Sarah und Marlene in Kanada

Freitag, 10.09.2010 Toronto und Boarding Time..

Liebe Familie,

noch ein letztes Mal, denn jetz geht es los.

In 5 Minuten ist Boarding Time und ich sitze hier mit einem sehr mulmigen Bauchgefühl.Die Zeit in Kanada war toll, wenn auch schwer (deshalb komme ich ja schon wieder heim..)

Das Land ist wundervoll und ich will auf jeden Fall nochmal hierher..ich habe so viele Leute kennengelernt und gerade die letzten Tage in Montréal und Toronto konnte ich richtig genießen.. Es war definitiv eine der besten Erfahrungen die ich je gemacht habe (gut, ich bin ja auch erst 18) und ich werde es gut in Errinerung behalten..

So, jetzt geht es los und ich bin sogar kurz davor zu weinen, aber es gibt ja einen driftigen Grund warum ich heimgehe.

Bis Bald in Deutschland!
Sarah 

Kommentar schreiben

Montag, 06.09.2010 Die Stadt..

Hallo Familie,

heute habe ich ein bisschen Montréal erkundet..So schlimm wie der erste Eindruck gestern war ist die Stadt wirklich nicht. Es ist eine Mischung aus alten Gebäuden, dem amerikanischen Prollgehabe und Wolkenkratzern. Sehr merkwürdig. Die Altstadt ist ganz schön, aber irgendwie auch klein. Alles in allem ist es beeindrucken, weil die Stadt wirklich ein Mix aus so vielen Eindrücken ist die eigentlich nicht wirklich zusammen passen.

Ich habe ein paar Bilder gemacht und wollte die hochladen aber das is hier mit der internetverbindung etwas schwierig..also später

Liebe Grüße und Küsse

Sarah 

 

 

Kommentare (1)

Montag, 06.09.2010 Montréal

Hallo liebe Familie!

Ich bin jetzt in Montréal angekommen..hier ist es abend und alles wirkt sehr düster. Ich habe mir eine Stadt vorgestellt, die einen ähnlichen Charme wie Paris hat aber naja...alles sehr amerikanisch hier. Das Hostel ist nicht gerade das was ich mir unter einer netten Bleibe vorstelle aber das halt ich schon die paar Tage durch. Das Bett ist sauklein und in einem 10Bett Zimmer, die "Küche" ist ein Raum, der mit Ramsch vollsteht und zu dem man kommt wenn man durch einen Hinterhof geht..Naja die Leute die ich bisher dort getroffen habe sind aber nett und vielleicht sieht das Ganze am Tag ja anders aus. Ich werde morgen auch mal ein paar Fotos machen und dann hier hochladen. Am Mittwoch geht es für mich dann nach Toronto, wo ich eine Nacht bleiben werde, Donnerstag Nacht geht mein Flug nach Frankfurt...

Es ist merkwürdig, jetzt alleine zu sein, da vorher ja Marlene immer dabei war. Allein so kleine Entscheidungen wie wo ich was essen gehe, wo ich jetzt lang gehe, was ich mache..Es ist zwar nicht schlimm und auch mal ganz nett alleine zu sein aber vier Augen sehen eben doch mehr als zwei und zwei Köpfe denken auch besser nach als einer. Was ich die nächsten Tage in Montréal erkunden will, weiß ich noch nicht so genau, da werde ich mir nochmal den Reiseführer zur Hand nehmen und dann losgehn.

Ich genieße die letzte Zeit hier jetzt zwar, jedoch mit einem mulmigen Gefühl da es ja bald wieder nach Hause geht. Jedoch bin ich mir sicher, dass es die richtige Entscheidung ist.

So, jetzt werde ich noch ein bisschen durch die Straßen laufen und dann bald in mein "gemütliches" Minibett krabbeln.

Liebe Grüße und Küsse

Sarah 

Kommentar schreiben

Donnerstag, 26.08.2010 Tja..

Liebe Familie,

tut mir Leid, dass ich so lange nicht geschrieben habe aber die letzten Tage war ich nicht wirklich in der Stimmung dazu. Ich bin immernoch in Kelowna und heiß ist es hier auch immernoch. Jedoch geht es mir nicht so gut und ich habe hier mit einigen Dingen zu kämpfen, die ich in meiner Vergangenheit nicht verarbeitet habe und jetzt mit mir herumschleppe.

Ich glaube, ich bin noch nicht stark genug so ein "Abenteuer" alleine durchzustehen..Deshalb bin ich dabei zu überlegen ob es besser für mich ist, nach Hause zu fliegen und diese Erfahrung auf einen Zeitpunkt zu verschieben, an dem ich besser mit mir und den Umständen klarkomme.

Soweit von mir, ich hoffe euch geht es gut.
Viele Grüße und Küsse

Sarah

Kommentare (2)

Mittwoch, 18.08.2010 Kelowna

Hallo liebe Familie,

nach einer laaaaangen Autofahrt sind wir nun in Kelowna angekommen.

Nach dem Brombeerpflücken waren wir zwar total zerkratzt, dafür aber um ein paar Dollar reicher und sind mit der Fähre von Sidney nach Vancouver. Von dort aus sind wir mit dem Auto nach Hope. Dort war es schrecklich. Der Ort ist unglaublich hässlich und einsam und liegt direkt am Fuße eines Berges. Wir haben nur eine Nacht dort verbracht weil wir vor der langen Fahrt nochmal eine Pause machen mussten. Der Campingplatz war zwar okay aber trotzdem sind wir heute morgen ganz schnell wieder weg. DIe Fahrt nach Kelowna war soooo beeindruckend. Durch den Okanagan Valley..Rundherum nur Berge und der Highway..und ein paar Seen.

Vor ein paar Stunden sind wir dann in Kelowna angekommen und haben schon jemanden getroffen, den wir in Vancouver kennengelernt haben. Jetzt heisst es, arbeiten und geld verdienen, aber natürlich auch das gute wetter geniessen.

gleich wird erstmal ein sprung in den see gemacht :)

ich vermisse euch alle und macht euch keine gedanken, vor allem oma und opa, wir campen nicht wild sondern immer auf campingplätzen :)
vermiss euch und hab euch lieb!
sarah

 

ps: bilder hab ich noch keine, die kommen später

Kommentare (2)

Sonntag, 15.08.2010 Victoria

Hallo ihr Lieben!
Wir waren jetzt zwei Tage in Victoria und es war sooo schön. DIrekt am Meer (nagut, das mehr ist leider saukalt) und wir haben 33 Grad und und und..Gestern waren wir bei einem alten Ehepaar, die uns ein bisschen Essen udn Trinken und eine Dusche gegeben haben und die hatten das schönste Haus, das ich je gesehen habe. DIrekt am Meer und mit Blick darauf und kleinem Garten und soo super eingerichtet.

Vorgestern waren wir auf einer Hausparty. WIr haben leute kennengelernt die uns da mit hingenommen haben. einer von denen wohnt einfach in einem alten, ausgebauten schulbus. auf der party gab es ein riiiiesiges Jenga Spiel, das war aber auch das einzig lustige an der Party.

Heute fahren wir nach Sidney (ja, das gibts auch hier) und  gehen ein paar Brombeeren pflücken um uns ein bisschen Geld zu verdienen. Danach fahren wir dann nach Kelowna und hoffen dass wir da auch mal ein paar junge Leute kennenlernen ;) In Kelowna wollen wir etwas länger bleiben um ein bisschen Geld zu verdienen und ausserdem kommt Marlenes Freund für drei Wochen dahin.

Ich hoffe, euch geht es gut und wie gesagt, ich freu mich immer über KOmmentare und Mail.

Hab euch lieb!
Sarah

 

 

Kommentare (3)

Samstag, 14.08.2010 Juhuu

Hallo liebe Familie,

tut mir Leid, dass ich jetzt erst wieder schreibe,aber di eletzten Tage war nicht soo viel los, was ich hätte berichten können.

Also, von der Farm sind wir jetzt wieder weg, denn die Familie wa rnicht so, wie wir uns es vorgestellt hatten. Diese ganze Idee die hinter diesem Farm arbeiten steckt nennt sich wwoofing, das bedeutet dass man ein bisschen auf einer farm hilft, dafür kostenlos dort isst und schläft und vor allem geht es dabei um kulturellen austausch. man soll die lebensweise dort kennenlernen und wiederum auch seine erzählen und einbringen. die familie wo wir waren hat das aber eher so verstanden als wären wir billige arbeitskräfte und hat uns 7 bis 8 stunden am tag arbeiten lassen, ohne viel zusammensitzen und an herzlichkeit hat es auch gefehlt. also haben wir uns nicht sehr wohl dort gefühlt und haben entschieden weiter zu ziehen.

durch zufall haben wir eine familie kennengelernt, die gerade ihren van verkauft hat. dieser war genau das was wir suchen, nicht zu teuer aber noch in schuss und vor allem groß genug um eine luftmatratze reinzulegen und darin schlafen und damit campen zu können.die frau hat uns ein angebot von 900 dollar gemacht, was ein schnäppchenpreis ist. gerade deshalb waren wir anfangs skeptisch und sind mit dem auto in eine werkstatt gefahren um es durchchecken zu lassen. nach hoffen und warten hat uns der mechaniker dann bescheinigt dass das auto zwar etwas älter, aber einwandfrei ist und hat uns sogar noch einen, nicht mehr ganz so guten, reifen gewechselt. also haben wir das auto gekauft, haben eine versicherung über drei monate abgeshclossen und sind nach victoria gefahren.

dort sind wir jetzt und es ist wunderschön. es sind knapp 30 grad hier, die stadt liegt am meer. hinter dem meer sieht man berge mit schnee drauf, aber das kann man auf den bildern glaub ich nicht erkennen. und victoria  ist die hauptstadt der provinz british columbia. wir haben ein paar von den rücksitzen rausgemacht und abgegeben und haben jetzt eine luftmatratze reingelegt  und haben jetzt ein neues schlafgemach :)

in victoria wollen wir jetzt vermutlich bis montag bleiben, bis es dann nach kelowna geht. in kelowna werden wir dann etwa slänger bleiben um ein bisschen geld zu verdienen. dort ist gerade pfirsich, kirsch und apfelsaison also werden wir unser geld wohl mit früchte pflücken verdienen, wie die meisten backpacker. in kelowna ist es sehr heiß, es ist der heißeste ort hier in der gegend also freuen wir uns sehr drauf.

ich hoffe, euch geht es allen gut und freu mich immer über kommentare oder emails.

viele küsse an euch alle

sarah

Kommentare (4)

Montag, 09.08.2010 The Simple Life

Hallooo ihr Lieben :)

WIr sind jetzt auf der Farm angekommen und es ist wirklich lustig.heute war

der erste "arbeitstag". die Familie ist ziemlich jung, willow, die mutter ist 25 und dean ist so mitt 30. liam, der kleine sohn ist 17 monate alt. es gibt schafe, zwei hunde,hühner,truthähne,hasen und leider auch ein pferd hier..naja muss ich mit leben. der tag hat angefangen mit frühstück und dann raus in den garten. ich hab unkraut gejähtet und marlene pferdekacka gesammelt.wenn du mich sehen würdest papa, würdest du sicher sagen "ja kind, das tut dir mal ganz gut" :) also alles ist dreckig, überall sind tiere aber marlene und ich machen uns einen spaß draus und insofern ist das alles nicht schlimm. dann haben wir heute noch brokkoli gesäht und bohnen gepflückt. und wir sind mim traktor durch die felder gedüst.alles in allem ist es echt okay und dean ist echt nett, liam ist auch süß nur manchmal bisschen quengelig :)

also, ein paar bilder hab ich für euch aber nicht so viele.

bis bald

eure sarah

 

 

Kommentare (2)

Samstag, 07.08.2010 unspektakuläres..

Hallo ihr Lieben,

die letzten beiden Tage waren eher unspektakulär..Den Job in dem Hostel haben wir nicht bekommen, weil die Leute ausgewählt wurden, die die Hostelmitarbeiter schon länger kannten.schade..

Naja jetzt haben wir inzwischen wenigstens ien Bankkonto eröffnet und kriegen demnächst unsere Sozialversicherungsnummer, dann können wir anfangen für Geld zu arbeiten.

Morgen gehen wir nach Vancouver Island. Dort werden wir bei einer Familie auf einer Farm leben. Das läuft so ab, dass wir auf der Farm arbeiten und dafür kostenlos wohnen und essen. Mal sehen wie das wird.

Noch ein paar EIndrücke von Vancouver zeige ich euch, aber wie gesagt, viel erlebt haben wir gestern und heute nicht.

Bis bald und dann berichte ich von der Farm :-)

Kommentare (1)

Donnerstag, 05.08.2010 Stanley Park

Hallo ihr Lieben in Deutschland!

Heute war es echt heiß..also sind wir los und haben uns fahrräder gemietet(wie alles hier ziemlich teuer..) und sind zum strand gefahren..nachdem wir ein bisschen in der sonne gelegen haben und auch mal im wasser waren haben wir uns auf den weg gemacht und sind entlang des english bay zum stanley park gefahren. (danke silke und chris für den tipp :) ) dort war es wirklich wunderschön..der radweg führt am meer entlang und die küste ist atemberaubend..eine mischung aus großstadt mit bankenhochhäusern, bergen und einem süßen hafen. wir sind einmal um den stanley park gefahren und sind dann eikaufen gegangen. da haben wir uns echt erschrocken denn es ist unglaublich teuer hier. wenn man billig leben will muss man sich von fast food ernähren aber frisches obst und gemüse ist (für uns) unbezahlbar. wir haben für zwei pfirsiche drei dollar gezahlt..

naja, als wir wieder im hostel waren haben wir uns etwas gekocht und jetzt liegen wir totmüde im bettchen.

mal sehen was der tag morgen bringt und ob wir den job für den wir morgen ein vorstellungsgespräch im hostel haben kriegen...

morgen also mehr :) 

bis bald

 

Kommentare (2)

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.